Home
Verband
Sport
Jugend
Vereine
Fotos
Links
Gästebuch
Impressum
Archiv ab 2008
LM 2019
LM Spieltage 2018
2017
2016
2015
2014
2013/14
2012/13
2011/12
2010/11
2009/10
2008/09
DMV Pokal ab 2009
Pokalturnier 2013/14
Jugend bis 2014
Kaderinfo
Jugend-WM 2014
Veranstaltungen
Aktuelles & News
Home alt
Aktuelles

 

06. bis 09. August 2014 Jugend-WM in Lahti .

 

zum Veranstalter 

 

TAG 1

 

Guter Start für die Teams der DMJ. Nach den ersten beiden Doppelrunden (Eternit/Filz) führen unsere Mädels mit 348 vor den jungen Schwedinnen 351 und schon etwas zurück die Russinnen mit 369.

Die Jungs, mit den beiden Homburgern, führen vor Schweden und Österreich (657:683:688). 

 

Marc Pape startet die erste Doppelrunde mit 26 und 32 um beider 2. 22 und 32 folgen zu lassen. Mit diesen 113 belegt er Platz 13 von 53 Startern. Jan-Peter Lichtenberg erreichte 23/36 um dann hervorragende 19/28 folgen zu lassen. Mit seinen 106 liegt er 4 Schlag hinter dem führenden Schweden Dahlstedt auf Platz 2.  

Da kann man nur sagen: "Weiter so"

 

TAG 2 

Nach der 1. Doppelrunde heute Morgen haben die Mädels ihren Vorsprung deutlich ausgebaut. Sie führen nun mit 512:530 gegenüber Schweden. Neue Dritte ist jetzt Österreich mit 549.

Auch die Jungs haben 36 Schlag Vorsprung vor Schweden. Auf den Dritten Österreich sind es noch 4 Schlag mehr.

In der Einzelwertung ist Jan-Peter nach 22/36 auf Platz 6 zurück gefallen und hat 7 Schlag Rückstand auf den Führenden. Auch Marc hat einen Platz eingebüßt . Nach 21/38 hat er jetzt 11 Schlag Rückstand auf Platz 3.

 

Homburger bei der zweiten Eternitrunde etwas glücklos. Marc kommt auf 27 mit 3 an den Pyramiden und 4 am "V". Einen Schlag besser Jan-Peter. Bei seiner 26er-Runde hat er sich allerdings einen "Otto am V" geleistet.

Nach der 3. Runde des heutigen Tages liegen die jungen Damen der DMJ weiter in Front. Sie haben zwar durch eine 40er Filzrunde von Maike Haupt und einer 36er von Sarah Schuhmacher die Hälfte des Vorsprungs verloren, sind aber immer noch 9 Schlag voraus. 

Trotz der beiden roten saarländischen Runden hat die Mannschaft auf Schweden nur 2 Schlag verloren und liegen weiterhin mit 34 vorn.

Die Jugend weiblich hat die 4. Runde beendet. Stand: Deutschland 697, Schweden 706, Österreich 728 Wenn keine weiteren Runden gespielt werden, sind die Mädels Weltmeister.

Auch die Jungs haben für heute die 4. Runde beendet. Da auf keiner Anlage zur Zeit gespielt wird, denke ich, dass das Teamturnier beendet ist. Die DMJ ist Doppelweltmeister, denn die Jungs haben das Spiel mit 1312 Schlag beendet und damit 40 Schlag weniger als Schweden. Die Österreicher belegen mit 1363 Platz 3.

Den deutschen Mädels und Jungen unseren herzlichsten Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis. Wir vom Saar MV sind natürlich begeistert dass 2 Weltmeister aus unserem Verband kommen. Euch beiden Jan-Peter und Marc gelten unsere besonderen Glückwünsche.

 

Es tut sich nichts mehr in Finnland. Daher der Einzelzwischenstand.

Jungen:

1. Sebastian PIEKORZ      211

     Christian ZIELAFF

3. Alexander DAHLSTEDT (S) 213

.

5. Marcel WALESKA                 215

6. Manuel SZABLIKOWSKI       217

12. Max FRECH                         222

16. Jan-Peter LICHTENBERG   227

26. Marc PAPE                           231

Damit sind alle deutschen Starter für die Zwischenrunde qualifiziert.

 

Mädchen

1. Jasmin HANSSON (S)  217

2. Lara JEHLE (A) 220

3. Annika DELLMANN 223

.

5. Maike HAUPT 235

9. Sarah SCHUMACHER 239

17. Laure HECKEL 258

Laura hat den Cut um einen Platz verpasst. Schade.

 

Das wars für heute. Morgen geht's mit der Einzelmeisterschaft im Strokrplay weiter. 

 

TAG 3

 

Sorry, ich habe gestern die Ausschreibung nicht zu Ende gelesen und dadurch falsche Angaben darüber gemacht wer heute noch spielen darf.

Die erste Zwischenrunde wird von allen Teilnehmern gespielt.

Nach der Zwischenrunde spielen noch 9 Mädchen und 15 Jungen die Finalrunde.

Für das Matchplay, wird morgen ausgetragen, qualifizieren sich nach der Zwischenrunde die besten 16 Mädels und 32 Jungs.

 

Jetzt zu aktuellen Stand:

Die Jungs haben auf Filz begonnen und unsere Homburger haben gut gespielt. Marc Pape 28 und Jan-Peter Lichtenberg 32. Sie belegen schlaggleich mit einem Russen Platz 14.

Eilmeldung: Marc spielt 19 und Jan-Peter 22. 

Die Zwischenrunde ist beendet. Bei den Jungs belegen die deutschen Spieler die Plätze 1-4, 10 (Marc), 12 und 16 (Jan-Peter). Wir befürchten, dass Jan-Peter nicht die Endrunde spielen wird. Es sind aber alle für das morgige Machplay qualifiziert.

Bei den Mädels sieht es nicht ganz so gut aus. Sie stehen auf den Plätzen 3, 6, 9 und 16. Damit dürfen alle morgen spielen. Im heute Nachmitttag spielen 3 deutsche Spielerinnen das Finale.

Bis später zu den Finalrunden.

 

Die weibliche Jugend hat die Eternitrunde beendet. Annika Dellmann hat sich mit 21 auf Platz 2 verbessert. Die männliche Jugend ist noch am spielen. Jetzt haben auch die Jungs die Eternitrunde beendet. Es sind weiterhin 4 DMJler vorn. Piekorz, Waleska und Szablikowski stehen auf den Medaillenplätzen. Sie spielten 19, 20,20. Zielaff schaffte nur eine 29. Frech verbessert sich mit 20 auf Platz 8 und Pape verliert 2 Plätze nach 23. Es ist aber noch alles dicht zusammen.

Warten wir die Filzrunde ab. 

Die jungen Damen sind durch. Annika konnte die Schwedin Jasmin Hansson nicht mehr einholen, gewinnt aber die Silber vor der Österreicherin Lara Jehle (328/332/343). Sarah Schumacher wird mit 361 7. vor Maike Haupt die 363 Schlag benötigte.

Die Jungs sind jetzt auch fertig. Gehen wir von hinten nach vorn. Marc wir 13. mit 336, Max Frech wird mit seinen 333 10. Christian Zielaff erreicht Platz 5 mit 325. Jetzt zu den Medaillen:

Bonze Marcel Waleska 317

Silber Manuel Szablikowski 316

Gold Sebastian Piekorz 315

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven. Ein bisher fantastisches Ergebnis nach 4 Wettbewerben haben die DMJ 3 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze. Suuuper.

Freuen wir uns auf den Schlusstag. Bis dann.

 

Schlusstag 

 

Das Matchplay ist in vollem Gang. Leider ist Marc bereits im 16.Finale an einem Schweizer gescheitert. Ebenso in der ersten Runde ausgeschieden, Christian Zielaff. Jan-Peter steht nach deutlichen Siegen gegen einen Russen und einen Tschechen im Viertelfinale. Dort trifft er wieder auf einen Spieler aus Russland.

Auch Manuel Szablikowski und Sebastian Piekorz haben die Runde der letzten Acht erreicht.

Bei den Mädels ist Maike Haupt in Runde eins leider ausgeschieden. Die anderen stehen im Viertelfinale, wo es mit Laura Heckel gegen Sarah Schumacher zu einem innerdeutschen Duell kommt. Damit ist aber sicher eine Deutsche im Halbfinale 

 

Hurra: Jan-Peter gewinnt sein Viertelfinale an der letzten Bahn mit 4:3 und spielt im Halbfinale gegen seinen Mannschaftskammeraden Manuel. Sebastian hat es leider nicht ins Halbfinale geschafft.

Annika hat bei den Mädels auch das Halbfinale erreicht und trifft dort auf Natascha Huber aus der Schweiz. Zwischen Laura und Sarah steht es nach 16 Bahnen 5:3. Laura hat es geschafft und trifft jetzt auf Elisabeth Brandt aus Schweden. Hoffen wir auf ein deutschdeutsches Finale.

Deutschland hat bei der Jugend weiblich und männlich Silber sicher. Annika Dellmann hat sich mit 7:3 durchgesetzt und trifft auf die Schwedin. Laura Heckel verlor knapp mit 5:6 und spielt um Bronze.

Jan-Peter gewinnt 4:1. Damit steht ein Saarländer im WM-Finale und spielt gegen Igor Pantelimonov, den 3. russischen Gegner für heute. Manuel muss um Platz 3 gegen den Schweden Markus Nilsson antreten.

 

Laura Heckel gewinnt Bronze und Annika Dellmann wird Weltmeisterin.

Auch Manuel schafft den Bronzerang. Jan-Peter muss sich Igor geschlagen geben und wird Silbermedaillengewinner.

Damit haben die Aktiven der DMJ nochmals einen kompletten Medaillensatz gewonnen. Bronze wurde sogar 2 x erreicht.

 

Nochmals herzlichen Glückwunsch sagt der Saar MV allen Spielerinnen und Spielern zu diesen tollen Ergebnissen. Nicht vergessen wollen wir die Trainer und Betreuer, die sicherlich einen großen Anteil an diesen Erfolgen haben.

 

Es waren 4 herrliche und spannende Tage.  

Top
Saar MV  | geschaeftsstelle@saarmv.de