Home
Verband
Sport
Jugend
Vereine
Fotos
Links
Gästebuch
Impressum
Archiv ab 2008
LM 2019
LM Spieltage 2018
2017
2016
2015
2014
2013/14
LM 13/14 Kombi
LM 13/14 Arena
Saarlandpokal 2013
DM 2013
2012/13
2011/12
2010/11
2009/10
2008/09
DMV Pokal ab 2009
Pokalturnier 2013/14
Jugend bis 2014
Aktuelles & News
Home alt
Aktuelles

 

Landesmeisterschaft Saison 2013/2014

Ausschreibung

Termine

Spieltag DatumSystemAnlageVerein
1.15.09.2013EternitHomburg1. KC Homburg
2.06.10.2013BetonBliesenFZC Bliesen
3.23.03.2014BetonBildstockBGC Merchweiler-Bildstock
4.06.04.2014EternitDudweiler1. CKF Dudweiler
5.18.05.2014BetonBliesenFZC Bliesen
6.

15.06.2014

EternitOberthal1. MGC Oberthal
 19./20.07.2014  Nachholspieltag

 

 

An jedem Spieltag werden 4 Runden gespielt.

Spielbeginn ist immer um 9:30 Uhr 

 

Im Anschluss an den letzten Spieltag findet die Abschlussfeier mit Siegerehrung auf dem Platz des  1. MGC Oberthal statt.

 

 

für die LM gemeldet haben:

 

 Kategorie Eternit Beton Kombi
 Schüler weiblich 3 2  2
 Senioren weiblich I 52 2
 Senioren weiblich II 1 
 Senioren männlich I 811 7
 Senioren männlich II  6 8  6
 Damen 65 5
 Herren 1513 9
 Vereinsmannschaften 7 6  5
 Seniorenmannschaften 22 2

    

Bei der Wertung Beton werden Sw1 und Sw2 zusammengelegt.

In der Kombiwertung werden Sw1 und Damen zusammengelegt.

 

 

Startlisten, Ergebnisse und Kommentare 

  

 

SpielortDatumStartplanTages-ErgebnisStand BetonStand EternitStand Kombi
Homburg15.09.2013 XX  X  
Bliesen06.10.2013 XXX   X 
Bildstock23.03.2014 XX X  X 
Dudweiler06.04.2014  X  X   X X 
Bliesen18.05.2014   X  X X  X 
Oberthal15.06.2014 XX  X X 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Saarlandmeister

 

6. Spieltag in Oberthal

Der finale Spieltag wurde am 15.6. auf der Eternit Anlage in Oberthal durchgeführt. Die Starterzahl ist weiter gesunken. Es waren nur 35 Spielerinnen und Spieler am Start. Erfreulich und sehr lobenswert, die Schülerinnen haben die Meisterschaft auf allen Systemen durchgespielt. Bei den Seniorinnen kamen auf Beton alle Starterinnen das Ziel erreicht. 

Auf der anspruchsvollen Bahn konnten 3 19er Runden gespielt werden. Dieses gelang Gerrit Britz, Marc Pape und Sascha Spreier, alle 1.KCH. Das waren auch die drei Erstplatzierten, in der Reihenfolge Sascha, Gerrit, Marc. Sascha hat das Turnier mit 79 Schlägen gewonnen und hatte damit allein einen blauen Schnitt erreicht. Es folgten 10 Akteure mit grünem Schnitt, das waren doppelt so viel wie die, die schwarz ins Ziel kamen.

Bei den Vereinsmannschaften wie gehabt Homburg 1 vor Homburg 3 und Bliesen 1. Homburg 2 konnte nicht antreten. Bei den Senioren siegte überraschend Bildstock.

Details sind unter BangolfArena  zu finden. 

Damit die LM 2013/2014 beendet.

Mannschaftswertung

Wie schon auf Beton sicherte sich Homburg 1 auch den Titel auf Eternit und damit auch die Kombi bei den Vereinsmannschaften. Die Seniorenmannschaft von Homburg gewinnt auf Eternit. Der Kombititel geht kampflos an Bildstock.

Einzelwertung

Auf Eternit gehen 3 Titel nach Homburg, 2 nach Bildstock und einer nach Limbach.

Bei der Kombiwertung stellt Bildstock 2 Meister, die anderen 3 gehen an Bliesen, Homburg und Oberthal.

Alle Einzelheiten sind oben aus der Tabelle abrufbar.  

.

 

3. Spieltag in Bildstock:

Wer glaubte, wir hätten den Winter schon überstanden, wurde am Sonntag eines Besseren belehrt. Bei nur wenigen Graden über Null, wurde die 3. Runde der Saarland-Meisterschaft durchgeführt.

Dieses mal fehlten leider gleich 9 gemeldete Spieler, die meisten mit 4 bei den Herren. Bei der Weiblichkeit gab es keine Ausfälle, die sind wohl robuster.

Aber jetzt zu den Geschehnissen auf der Anlage:

Von den insgesamt 38 Gestarteten, beendeten nach 4 Runden 12 mit einem grünen Schnitt. Nur 6 kamen über einen schwarzen Schnitt nicht hinaus. Die beste Runde spielte in Runde 3, Roman Münch vom 1.KCH, mit einer hervorragenden blauen 22. Der sieggewohnte Gerrit Britz (Homburg) musste sich dieses mal einem furios aufspielenden Patrick Wied (Bliesen) mit einem Schlag Unterschied geschlagen geben (110:111). Dazu herzlichen Glückwunsch an unseren Landes-Sportwart. Den 3. Platz auf dem Stockerl erreichte Marc Pape mit einem weiten Schlag Rückstand hinter seinem Vereinskammeraden.

Ebenfalls überraschend das Ergebnis von Tatjana Wied, wie ihr Mann für Bliesen am Start, sie wurde mit 113 Schlägen Vierte. Damit lies sie den schlaggleichen Dennis Gorges (Homburg), an Hand der besseren Amplitute, ebenso hinter sich, wie unseren Bundeskaderspieler Sascha Spreier (Homburg, 114).

Bei den Vereinsmannschaften nichts Neues, der 1. KCH Homburg beherrscht das Geschehen. Siehe Ergebnislisten oben.

Auf Beton ist es vor dem letzten Spieltag in Bliesen, nur noch bei den Damen richtig spannend, wenn es um den Titel geht.

Details wie immer bei BangolfArena     

 

2. Spieltag in Bliesen:

Auch auf Beton ist jetzt die Saison gestartet. Wie schon auf Eternit, fehlten auch dieses mal  3 gemeldete Spieler (2 Herren und ein Sm1).

Die Anlage in Bliesen hat den Akteuren wieder ihr bissiges Wesen gezeigt. Nur einem, Gerrit Britz, gelang mit 119 in 4 gerade noch ein grüner Schnitt. Keinem der 40 Starter gelang eine blaue Runde. Die 11 grünen Runden waren auch leicht überschaubar. Ab Platz 23 war der Schnitt dann schwarz. Die Homburger konnten ihre Dominanz vom Heimspiel nicht ganz fortsetzen. Sie hatten mit 5 Akteur aber immer noch die Hälfte der Top-ten-Plätze. Der älteste Spieler, Gerd Klär, konnte mit nur 3 Schlag Rückstand auf Gerrit, Platz 2 erringen. Die Senioren zeigten sich sowieso sehr präsent, 5 kamen unter die besten 10.

Bei den Vereinsmannschaften nichts Neues. Der KCH beherrscht die Szene. Leider musste Winfried Dümmler krankheitsbedingt das Turnier vorzeitig beenden. Dadurch ist auch die Seniorenmannschaft des 1.KCH auf Beton und Kombi aus dem Rennen. 

 

1. Spieltag in Homburg:

Die Landesmeisterschaft wurde auf der Eternitanlage des 1.KCH gestartet. Leider fehlten schon am ersten Spieltag drei gemeldete Spieler (alle Kategorie Herren).

Die Topten wurden von den Herren des Gastgebers beherrscht. Es konnte nur Sylvia Pape-Münch, ebenfalls KCH , auf Platz 5 und Hans Manderscheid, VfB Limbach, auf Platz 7 eindringen. Überragende Spieler waren Gerrit Britz und der vom Erstbundesligisten Mainz ins Saarland heimgekehrte Sascha Spreier. Die beiden belegten mit einem blauen Schnitt (19,75) schlaggleich Platz 1. Dabei spielte Gerrit 2 und Sascha gleich 3 19er Runden. Danach folgten 14 Spieler die das Turnier mit einem grünen Schnitt beendeten. 

 

Auch bei den Mannschaftswertungen kam keine Mannschaft am KC Homburg vorbei. Alle 4 Mannschaften von Homburg schafften einen grünen Mannschaftsschnitt. Das gelang auch der 1. Mannschaft des FZC Bliesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top
Saar MV  | geschaeftsstelle@saarmv.de